Sonderberichte
zurück zur Übersichtzurück zur Übersicht


SONDERBERICHTE


Untersuchung zur Krebshäufigkeit in der Gemeinde Wewelsfleth 2012

Untersuchung zur Krebshäufigkeit in der Gemeinde Wewelsfleth 2009

Untersuchung Krebshäufigkeit mit Mülldeponie in Lübeck


April 2012
Untersuchung zur Krebshäufigkeit in der Gemeinde Wewelsfleth 2012
Bericht Wewelsfleth



Die Gemeinde Wewelsfleth steht weiterhin unter der Beobachtung des Krebsregisters. Nach dem umfangreichen Bericht 2009 werden hier aktuelle Zahlen ausgewiesen. Der Bericht stellt außerdem die zeitlichen Verläufe der Neuerkrankungsraten dar.

Der Bericht kann hier heruntergeladen werden.

Seitenanfang


November 2009
Untersuchung zur Krebshäufigkeit in der Gemeinde Wewelsfleth
Bericht Wewelsfleth



Auf Anfrage des Bürgermeisters der Gemeinde Wewelsfleth (Kreis Steinburg) hat das Krebsregister Schleswig-Holstein eine Auswertung für die Gemeinde und die Umgebung durchgeführt. Dabei zeigten sich zum Teil erhöhte Krebsraten. Der Bericht beschäftigt sich auch mit möglichen Ursachen soweit das auf der Grundlage der Krebsregisterdaten möglich ist.

Der Bericht kann hier heruntergeladen werden.

Seitenanfang


Oktober 2009
Untersuchung Krebshäufigkeit mit Mülldeponie in Lübeck<
Bericht Ihlenberg

Auf Anfrage der Hansestadt Lübeck hat das IKE die Krebshäufigkeit in Lübeck in den Jahren 1998 bis 2006 untersucht. Hauptfragestellung war, ob die Mülldeponie Ihlenberg (östlich von Lübeck gelegen) einen Einfluss auf die Krebserkrankungshäufigkeit in den nächstgelegenen Stadtteilen Travemünde, Schlutup und Kückntz hat.
Der Bericht wurde der Öffentlichkeit am 01. Oktober im Rahmen einer Sitzung des Umweltausschusses der Hansestadt vorgestellt und kann hier heruntergeladen werden.



Seitenanfang
zurück zur Übersichtzurück zur Übersicht

last update: 04/2012